Kunstausstellung an der Grundschule

"Vielfalt des Lebens auf unserem Planeten"

Kunstausstellung an der Grundschule

Endlich war es soweit. Die Kinder der Grundschule durften ihre Projektarbeit mit der Künstlerin Martina Kreitmeier den Gästen präsentieren. Rektorin Sedlmeier konnte zahlreiche Gäste begrüßen, als Ehrengast hieß sie Elfriede Bader-Nusser herzlich willkommen. Durch eine großzügige Spende der Kastulus–Bader–Stiftung und Spenden der Gemeinden Altfraunhofen und Baierbach und der Regierung von Niederbayern konnte dieses Projekt durchgeführt werden.

Rektorin Sedlmeier betonte, wie wichtig Fantasie und Kreativität für die Orientierung in unserer Welt und für das Teilhaben am kulturellen Leben sind. Die Freude der Kinder am bildnerischen Gestalten wurde in diesen Kunsttagen besonders gefördert. Die Ausstellung gilt als eine Anerkennung der Werke der kleinen Künstler.

Karola Sedlmeier bedankte sich bei der Künstlerin Martina Kreitmeier, bei den Sponsoren, bei der Koordinatorin Christine Dax, den Lehrkräften, Hausmeistern, den Eltern sowie dem Elternbeirat für die Unterstützung.

„Über die Erde muss man barfuß geh´n", dieses Gedicht eröffnete das Rahmenprogramm. „Worüber wir staunen in dieser einzigartigen Welt" stimmte auf das Thema „Vielfalt des Lebens auf unserem Planeten" ein. Das Lied „What a wonderful world“, von Christina Mang begleitet, wurde von allen Kindern stimmungsvoll gesungen.

Kinder der vierten Klasse hatten Martina Kreitmeier in der Werkstatt besucht und stellten die Künstlerin den Gästen vor.

Dabei erwähnten sie auch, dass sich ihr neuestes Kunstwerk "Perspektivwechsel - Das nackte Leben" derzeit vor dem Ägyptischen Museum in München befindet.

Einzelne Kinder aus jeder Jahrgangsstufe berichteten über ihre Gestaltungsaufgaben. So wurden Skulpturen aus Holz, Tierfiguren aus Ytong, Vögel und Fische aus Gips und bunt bemalte Holzscheiben je nach Alter und Fähigkeiten der Kinder gefertigt.

Die Künstlerin erzählte von ihren nur positiven Erfahrungen mit den Kindern während der Kunstwochen. Es war für sie auch eine große Herausforderung mit Kindern diese Werkstücke zu schaffen, die viel Geschick, Kraft und Können forderten. Die Schüler lernten dabei auch wichtige Kompetenzen wie Geduld, Ausdauer, Zusammenhelfen, Anstrengungsbereitschaft und Umgang mit Werkzeug und Material.

Christine Dax hielt die Laudatio auf die Künstlerin und versicherte, dass Altfraunhofen stolz auf eine erfolgreiche Künstlerin im Ortszentrum ist. Durch ihre Begeisterung für ihr Kunsthandwerk und durch ihr Können hat Martina Kreitmeier erstaunliche Kunstwerke mit den Kindern geschaffen. Viel Vorarbeit und Planung waren nötig für das Gelingen der Kunstwerke und der sehenswerten Ausstellung. Die Kinder waren mit Feuereifer dabei und hatten großen Spaß während den Kunstwochen.

Die Elternbeiratsvorsitzende Aurelia von Restorff bedankte sich im Namen der Eltern bei der Künstlerin, den Lehrkräften und den Kindern.

„Alles Banane“, dieses lustige Lied über verrückte Tiere eröffnete die Ausstellung und führte zu einem köstlichen Büfett im Schulgarten, das der Elternbeirat mit den Eltern vorbereitet hatte.